Wir trauern um unseren wunderschönen Kastanienbaum

unsere-kastanie

Anfang August musste der Baum gefällt und zersägt werden.

Seit mehr als 180 Jahren stand er auf seinem Platz, mitten auf unserem großen Parkplatz von allen Seiten gut sichtbar. Nun war er leider so krank, mehrere Pilzarten hatten sein Holz zerfressen, dass seine dicken Äste, die ohne Ankündigung plötzlich abbrachen, eine nicht einzuschätzende Gefahr darstellten.

Was hat dieser Baum nicht schon alles erlebt, nicht nur eine wechselvolle Geschichte der Klever Oberstadt, sondern auch 2 Weltkriege überstanden.

 

Mal stand er neben einer Schule, mal neben einer Notkirche und seit 1853 auf dem Gelände der evangelischen Stiftung.

Die Aktion der Fällung wurde von vielen Bewohnern und Bewohnerinnen, Mietern des Haus Lohengrin und Besuchern unsere Hauses interessiert verfolgt.

Ein Baumfäller hat nur 2 Tage gebraucht um diese Aktion gekonnt und professionell zu erledigen.

Der Beruf des Baumfällers braucht besondere Qualifikationen, wie z.B. Seilklettertechnik und Motorsägenkurs, weil es nicht ungefährlich ist, wie man beobachten konnte. Nun wird das Holz der Kastanie einigen Mitarbeitern der Stiftung ein schönes Kaminfeuer und einen warmen Winter bescheren.